Sirio

Rasse Mischling eines Mischlings
Geburtsdatum 29.03.2012
Geschlecht männlich (kastriert)
Farbe grau-weiß
Größe / Gewicht 48cm / 19kg
Wesen sehr schüchtern & misstrauisch, ansonsten ruhig & besonnen
Verhalten ggü. Kinder wird nicht zu Kindern vermittelt
Verhalten ggü. Erwachsenen misstrauisch, ggü. seinem Menschen verschmust & verspielt, aggressiv wenn er jemanden nicht mag
Verhalten ggü. Artgenossen er ist mit allem verträglich, pöbelt aber an der Leine - selbst wenn er die Hunde kennt
Gehorsamkeit / Leinenführigkeit Ja
Schlechte Erfahrungen / Ängste fremde Menschen, bedrängt oder eingefangen werden
Alleine bleiben Ja
Auto fahren Ja
Gesundheit keine Probleme bekannt
Abgabegrund Beißvorfall in der Pflegestelle
Neues Zuhause erfahren im Umgang mit unsicheren Hunden
Bei uns seit 01.02.2013

Sirio beim WDR: http://www1.wdr.de/fernsehen/tiere-suchen-ein-zuhause/wirsucheneinzuhause-sirio-100.html

Sirio kam zu mir, weil er ohne weitere Vorwarnung auf einen Besucher der Pflegestelle, in der er lebte, los ging und diesen in den Bauch biss. Er war damals sehr defensiv-aggressiv und flippte bei der kleinsten Art von Bedrängung völlig aus, schnappte um sich und schrie als ob man ihm das Fell abziehen wollte. Heute, nach viel Training sowie Aufwand, akzeptiert Sirio von mir alles was ich von ihm will. Egal ob es das Tragen des Maulkorbes ist, die Zeckenentfernung oder das Hochheben um ihn in die Autobox zu tun. Leider selektiert er immer noch Menschen nach eigener Sympathie. Mag er jemanden lässt er ihn links liegen, findet er jemanden nicht gut schleicht er herum wie ein Schakal und attackiert  schnell wie der Blitz. Dieses Verhalten zeigt er allerdings sehr selten, sodass es sehr schwer ist ihm diesbezüglich ein Alternativverhalten, wie sich zurückzuziehen, anzutrainieren.

Sirio ist ein sehr intelligentes Köpfchen mit vielen Facetten und Sorgen. Er beobachtet sehr genau und spiegelt Stimmungen wie kaum ein anderer Hund wider.

Für ihn suchen wir bestenfalls Menschen, die sich hier erstmal mit ihm anfreunden, bis das Aufsetzen des Maulkorbes gelingt, ehe man über eine Adoption nachdenkt. Nur Mut, die Mühe lohnt sich!

Jetzt spenden!